Schneepflug

Schneepflug LGB

Zugegeben, auf meiner Anlage braucht man eigentlich keinen Schneepflug. Aber zu Testzwecke (s.u.) habe ich ein kleines Schienen-Oval auf der Terrasse aufgebaut.

Dann hat es angefangen zu schneien und eine neue Bastelaufgabe erschien am Horizont: ein Schneepflug. Natürlich kann man den auch bei Märklin und anderswo kaufen, hier kommt das aber nicht in Frage.

Scheepflug LGB selber bauen
Die Grundlage bildet ein normales Drehgestell. Die Räder habe ich durch Vollmetall-Räder ersetzt. Sie und der Winkel geben das nötige Gewicht. Damit der Winkel sich nicht verdrehen kann, ist er nicht nur verschraubt, sondern auch mit einem Kabelbinder fixiert.
1:22,5 Schneepflug
Das Schnee-Schild ist ein rechteckiges Stück Kunststoff. In meinem Fall war es eine Trennwand in einem Schraubenkasten aus dem Baumarkt. Mit der Lötlampe wurde es weichgemacht und leicht geknickt. Der Schlitz im Winkel ermöglich es, den Pflug in der Höhe genau zu justieren.
LGB Schneepflug
Eine erste Probefahrt
Schneepflug
Obwohl der Schneepflug kein Modell sein soll, sondern praktisch funktionieren, wollte ich ihn trotzdem farblich gestalten. Mit Isolierband werden Streifen aufgeklebt.
LGB Schneepflug
Nachdem das Muster aufgeklebt war, wurde das Schild mit rotem Lack eingesprüht und nach dem Trocknen das Isolierband wieder entfernt. Am Winkel ließe sich gut eine Lampe montieren.

Schneepflug LGB

Gartenbahn Schneepflug bauen
In der Nacht hatte es nochmal geschneit, die Gleise wurden problemlos gesäubert.

Auf meiner Anlage haben die Fahrzeuge die LGB Standard Kupplung mit Haken und Bügel. Dazu gekommen sind einige Wagons und zwei Loks mit Klauenkupplung. Die können auf der Anlage nicht richtig fahren, weil es häufig automatische Entkuppler gibt (& dazu dann einen elektrischen). Die Klauenkupplungen werden aber bereits bei einem Entkuppler gelöst…

Die „Winterbahn“ fährt übrigens nicht immer, sondern wird durch einen Bewegungsmelder gesteuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünfzehn − sechs =